Messeimpressionen

Ja, was machen wir eigentlich den ganzen Tag so bei ColourLovers? Das ist ja eine gute Frage, vor allem für jene, die (noch) nicht mit uns zusammen arbeiten. Daher widmen wir uns in diesem Beitrag mal dem Blick hinter die Kulissen.
Zuallerersteinmal bedarf es vielleicht einer kleinen Erklärung, was eine Vertriebsagentur eigentlich so macht. Der Name deutet schon darauf hin: Sie vertreibt etwas. In unserem Fall die internationalen Marken wundervoller Biokindermode. Diese meist kleinen Marken haben keine eigene Vertriebsabteilung und greifen daher auf ansässige Agenturen zurück. Das macht auch großen Sinn, denn wir kennen den Markt, seine Besonderheiten und vor allem: die Kunden. Wir sind also eine ausgelagerte Vertriebsabteilung. Um Kosten und Mittel zu sparen, praktischerweise gleich für mehrere Marken.
Es gibt verschiedene Arten von Vertriebswegen in unserem Bereich, aber wir vertreiben unsere Marken  vor allem durch Messen (und digitale Angebote, dazu aber später einmal mehr). Die Händler sondieren im Vorfeld, welche Marken zu ihrem Sortiment passen könnten und vereinbaren dann einen Termin mit uns auf einer der Messen um die Ware live und vor Ort begutachtet und dann natürlich auch bestellen zu können.
Unser Stand auf der Innatex, Anfang 2019.
Die Messen. Ja, die sind das Herzstück der ganzen Arbeit. Sie bereiten wir sorgfältig und mit viel Liebe zum Detail vor. Schon monatelang vorher überlegen wir uns welche Kleinigkeiten wir hinzufügen können, was wir ändern und nicht ändern müssen, um unseren Händlern jedes Mal wieder ein neues Bild bieten zu können – freilich ohne dabei den Wiedererkennungswert zu vermasseln. Der ist nämlich wichtig bei einer Messe mit mehreren hundert Ausstellern. Wir wollen ja auch wiedergefunden werden. 🙂
Anderer Ort, gleicher Stand. Auf der supreme kids in München, Anfang 2019.
Obwohl der Stand dort ganz andere Voraussetzungen hat, ist er doch unverkennbar ColourLovers
Nicht nur auf den ersten Blick soll unser Stand ins Auge stechen. Auch wenn die Kunden dann herangekommen sind, sollen sie überall schön präsentierte Ware entdecken können. Übrigens seht ihr die die absolut entzückende Kollektion von Baba für den Herbst 2019 – da könnt ihr euch echt drauf freuen. Aber das nur so by the way…
Hier die Essential-Collection von Tootsa. Ebenfalls ansprechend arrangiert.
Nach vielen Stunden der Vorbereitung und Planung und noch einigen Stunden mehr des Aufbaus, sieht der Stand dann so jungfräulich und schön aus, wie auf den vorherigen Bildern. Und dann? Dann kommen die Kunden! Sie machen den Stand unordentlich, voll, chaotisch, füllen ihn mit Gelächter, Geschichten und Freude. Und so gefällt er uns am Besten!
Habt ihr die Kleidung auf dem Boden gesehen? Und die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen? Keine Angst, das waren keine Vandalen – so suchen wir exakt die Kollektion zusammen, die für den jeweiligen Händler passt. Da wird gelegt, überlegt und wieder weggelegt, solange, bis die perfekte Auswahl getroffen wurde. Das dauert mitunter – ist aber einfach der schönste Teil des Ganzen!
Da ist dann auch die ganze Arbeit die dahinter steht schnell vergessen. A apropos: Hab ihr euch schon gefragt, wir der ganze Zirkus eigentlich zustande kommt? Hier ein paar Impressionen, wie das alles hinter den Kulissen aussieht. Von A nach B kommt der gesamte 30m2 Stand nämlich in einer extra angefertigten Transportkiste! Und die gilt es dann auszupacken und den Stand genau so hinzukriegen, wie wir es uns zuvor ausgemalt haben. Habt ihr die Kiste auf den anderen Bildern schon entdeckt? Sie bleibt nämlich auf dem Stand während der Messe…
So sieht es aus, wenn wir am Tag zuvor anreisen.
Hier erkennt man es ganz gut - die Kiste wird einfach umgedreht, geschmückt und dient dann als...
... Lager und Cafeteria. Denn kein Kunde will auf unseren super leckeren Latte Macchiato verzichten!
Tja, und danach den drei Tagen pro Messe heißt es dann: Alles wieder rein da und auf zur nächsten Messe.
Soweit unser kleiner Einblick in das Leben hinter dem Messeleben. Wir sind gerade mitten drin in den Vorbereitungen für die nächste Saison und momentan stehen so überaus wichtige Dinge wie „Wie bekommen wir die Leinwand endlich faltenfrei aufgehangen?“, „Sollten wir lieber 6, anstatt wie letztes Mal 4, Lichter mieten?“ und „Hoffentlich klappt diesmal wieder alles mit der Spedition“. Ihr seht, langweilig wird es nicht.
Und dann noch etas zum guten Schluss: Wir würden uns wahnsinnig freuen, wenn ihr einmal zu uns auf den Stand kommt und „hello“ sagt. Dann haben wir den Übergang vom Internet ins wahre Leben geschafft (und ich weiß, ob das hier überhaupt jemand liest… Na ja ok, das sehe ich auch an den Statistiken – aber trotzdem!) Auf welchen Messen wir diesmal zu finden sind, findet ihr unter dem Menüpunkt „Messen„.
Habt ihr noch Fragen zu unserem Stand? Oder den Messen im Allgemeinen? Dann immer her damit. Wir geben immer gerne Auskunft!
Veröffentlicht in Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.